Was ist Setralit?

SETRALIT® ist der Markenname einer industriell nutzbaren pflanzlichen Faser. Sie wurde durch mechanische und/oder chemische Behandlung veredelt und ist für hochwertigen technische Anwendungen geeignet.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Typen von SETRALIT®, die – je nach Einsatzzweck – aus unterschiedlichen Rohstoffen und durch unterschiedliche Veredlungsmethoden (= Setralitverfahren) gewonnen werden.

Das Ausgangsmaterial (der Rohstoff) ist vielfältig. Alle Pflanzenfasern kommen prinzipiell für die Veredlung in Frage. Bevorzugt werden die Bastfasern von Einjahrespflanzen (v.a. Flachs und Hanf, daneben Jute, Kenaf u.a.) verarbeitet, aber auch Fasern wie Baumwolle, Sisal, Ramie, Nessel, Abaca, Curaua, Kokos u.a. sind geeignet. Auch die nichtfaserigen Bestandteile von Faserpflanzen (sog. Scheben) können mit Hilfe geeigneter Setralitverfahren veredelt werden.

Somit ist SETRALIT® eine technische Naturfaser auf Basis "Nachwachsender Rohstoffe".