52 items tagged "MoS2"

Ergebnisse 21 - 40 von 52

Private Label

Category: sonstige Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 07:56
Setral Mitglied der ECCO TECHNOLOGY GROUP

Unser Private Label Angebot für Sie!

Wir sind in der Lage, Ihre eigenen Produkte für Sie zu fertigen und zeitnah zu liefern. Dabei stehen eine Vielzahl von Gebinden zur Verfügung. Von der Fertigung über die Etikettierung nach Ihren Vorgaben und Ihrem Layout bis hin zu einer planmäßigen Belieferung stehen wir Ihnen als kompetenter  und erfahrener  Partner zur Seite.

Nicht immer hat jeder den passenden Schmierstoff für jede Anwendung. Deshalb entwickeln wir jährlich viele neue Spezialschmierstoffe für die unterschiedlichsten Problemfälle. Profitieren Sie von diesen Innovationen und nutzen auch Sie die Synergien, die sich aus einer Partnerschaft mit uns ergeben!

Lohnproduktion

Category: sonstige Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 07:55

Wir produzieren Schmierstoffe nach Ihren Vorgaben!

Unsere High-End-Produktionstrecke entspricht allen aktuellen Normen und Vorschriften. Durch den umfangreichen Ausbau unserer Produktionsanlagen in den Jahren 2007 und 2008 sind wir in der Lage, unsere Lohnproduktion für Spezialschmierstoffe und technische Aerosolabfüllung für Private Label Kunden weiter zu intensivieren bzw. auszubauen.

Profitieren Sie von unserem Know-How und nutzen auch Sie die Synergien, die sich aus einer Partnerschaft mit uns ergeben. Wir beraten Sie gern!

Forschung und Entwicklung

Category: sonstige Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 07:54
Setral Mitglied der ECCO Gruppe

Wir entwickeln Hochleistungsschmierstoffe für Ihre Anwendungen!

Setral entwickelt und produziert Hochleistungsschmierstoffe für die Industrie. Von unser ca. vierzigjährigen Erfahrung profitieren inzwischen namhafte Kunden weltweit. Der Einsatz modernster Laboreinrichtungen, hervorragend ausgebildeten Personals und einer High-End-Produktionsstrecke macht uns zu einem innovativen und starken Partner.

Auf Anfrage entwickeln wir leistungsfähige Hochleistungs- & Spezialschmierstoffe, die Ihren hohen Anforderungen gerecht werden. Moderne Prüfmethoden und die erforderlichen Laborgeräte stehen zur Verfügung. Nutzen Sie unser Know-How und lassen Sie sich von unseren Resultaten überzeugen.

Schmierstoffe

Category: sonstige Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 07:53

Bitte wählen Sie eine der folgenden Produktgruppen: 

Feststoff-Schmierstoffe  Gleitlacke / Beschichtungen  Hochtemperaturöle  Fette
Spezialöle   Metallbearbeitungsmittel    Aerosole    Pasten    Reiniger    Additive


Wir helfen Ihnen Ihre Schmierstoffkosten zu senken!

Durchsuchen Sie die Produktdatenbank der Setral Chemie GmbH.

Folgen Sie diesem Link: Produktsuche


 

MIPO® M 15

Category: MoS2 Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:46

Molybdändisulfid (MoS2) - Pulver zur Schmierung und Verschleißminderung

Einsatz

Als Festschmierstoffkomponente in Schmierfetten, Schmierpasten
Dispersionen (wäßrig, nicht wäßrig) und zur Trockenschmierung

Anwendung

Zugabe zum Schmierstoff in den für Fetten und Pasten üblichen Konzentrationen.

Vorteile

  •     Reduziert Reibung und Verschleiß
  •     Extrem druckaufnahmefähig
  •     Gute Hafteigenschaften
  •     Trenn- und hochschmierwirksam
  •     Ökonomisch im Verbrauch
  •     Temperaturstabil

 

MIPO® M 5

Category: MoS2 Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:44

Molybdändisulfid (MoS2) - Pulver zur Schmierung und Verschleißminderung

Einsatz

Als Festschmierstoffkomponente in Schmierfetten, Schmierpasten
Dispersionen (wäßrig, nicht wäßrig) und zur Trockenschmierung

Anwendung

Zugabe zum Schmierstoff in den für Fetten und Pasten üblichen Konzentrationen.

Vorteile

  •     Reduziert Reibung und Verschleiß
  •     Extrem druckaufnahmefähig
  •     Gute Hafteigenschaften
  •     Trenn- und hochschmierwirksam
  •     Ökonomisch im Verbrauch
  •     Temperaturstabil

Molybdändisulfid (MoS2)

Category: MoS2 Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:43

Molybdändisulfid (MoS2) ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzter Festschmierstoff zur Reduzierung des Reibwertes und Verschleiß.

Typische Einsätze sind:

in Reibbelägen, Fetten, Pasten, Gleitlacken, Suspensionen, Compounds.

MIPO® AG-FP 3

Category: MIPO® Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:39

Neue innovative Festschmierstoffkombination ohne MOS2,
als Alternative zu MoS2

Einsatz

Als Festschmierstoffkomponente in Schmierfetten, Schmierpasten, Suspensionen (wäßrig, nicht wäßrig), Compounds.

Anwendung

Zugabe zum Schmierstoff in den für Fetten und Pasten üblichen Konzentrationen.

Vorteile

  •     Hohes Lasttragevermögen
  •     Reduziert Verschleiß unter Belastung und Temperatureinwirkung
  •     Kontrollierter, niedriger Reibwert
  •     Guter Korrosionsschutz
  •     Ersatz für MoS2 und andere Festschmierstoffe
  •     Nicht giftig
  •     Kostengünstig

 

MIPO® D 1008/3

Category: MIPO® Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:37

Neue innovative Festschmierstoffkombination ohne MoS2

Einsatz

Zur Herstellung asbestfreier Brems- und Kupplungsbeläge.

Anwendung

Pulver den übrigen Rohstoffen beigeben und homogenisieren.

Vorteile

  • Reduziert Verschleiß unter Belastung und Temperatureinwirkung
  • Stabilisiert Reibwert
  • Ersatz für MoS2 und andere Festschmierstoffe

MIPO® LM 14

Category: MIPO® Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:35

Dunkles, neuartiges Festschmierstoffpulver mit MoS2

Einsatz

Zur Herstellung asbestfreier Brems- und Kupplungsbeläge, Compounds.

Anwendung

Pulver den übrigen Rohstoffen beigeben und homogenisieren.

Vorteile

  •     Reduziert Verschleiß unter Belastungen und Temperatureinwirkung
  •     Stabilisiert Reibwert
  •     Ersatz für MoS2 und andere Festschmierstoffe,
  •     Geräuschkontrolle

MIPO®

Category: MIPO® Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:21

Die Alternative für reines MoS2 (Molybdändisulfid)

MIPO - Die Alternative für reines MoS2

MIPO® sind Mischpulver (Mixed Powder), die speziell als Additiv für Reibbeläge, Schmierfette, Schmierpasten, Suspensionen sowie selbstschmierende Kunststoffe eingesetzt werden. Ihre Aufgabe ist, das Auftreten störender Begleiterscheinungen (wie z.B. Fading, Rubbeln, Geräuschentwicklung)  beim Einsatz des Endproduktes zu unterbinden und generell dessen tribologische  Eigenschaften zu verbessern. MIPOs  variieren in der Zusammensetzung je nach  Anwendungsfall und der von unserem Kunden  eingesetzten  Grundrezeptur.

Kaltschmieden mit MIPO®

 

Schmierstoffe und besonders feste Schmierstoffe (MIPO’s, MoS2 u.a.) kommen beim Kaltschmieden zum Einsatz.

Sie dienen als Trennmittel, welches ein Kaltverschweißen verhindern soll. So dass sich die Teile nach dem Schmiedevorgang schnell aus den Formen lösen lassen.  Keine der bekannten Seifen sind in der Lage, diese entstehenden Druckkräfte aufzunehmen. Aus diesem Grunde wird oftmals Molybdendisulfid- Pulver (MoS2) für diese Anwendungen eingesetzt.

Der Nachteil des MoS2: Molybdendisulfid ist ein natürliches Produkt, der Abbau in Bergwerken und die begrenzte Verfügbarket  auf dem Weltmarkt sind u.a. Preis- und Verfügbarkeitsentscheidendend. Aus diesen Gründen hat die ECCO  Group alternative Produkte entwickelt, die sich bereits seit Jahren erfolgreich in der Industrie bewährt haben. 

Die MIPO® Serie.

Das Kaltschmieden verursacht hohe Presskräfte, die während des Verformungsprozesses auf das Werkstück und auf den Schmiedehammer / Werkzeuge einwirken. Beim Kaltschmieden wird z.Bsp. ein Aluminiumbolzen (oder ander Metalle) bei Raumtemperatur zur gewünschten Form plastisch verformt. Um die Endform zu erreichen, sind mehrere Schritte erforderlich und ein Zwischen-Weichglühen ist oft notwendig. Normalerweise sind kaltgeschmiedete Formen nicht so komplex wie die, die durch Warmschmieden hergestellt werden. In den meisten Fällen entsteht keinen Grat, aber das verformte Material hat Platz zum Fließen außerhalb des Hohlraums der Matrize.

Fast 90% der durch Kaltschmieden hergestellten Teile beziehen sich auf Teile für die Automobilindustrie im Gewichtsbereich von 0,05 bis 15 Kg. Kalt zu schmiedende Teile müssen zuerst phosphatiert oder durch Sandstrahlen aufgerauht werden, damit die Festschmierstoffkombination besser auf den Flächen haften bleibt. Die Puderbeschichtung erfolgt im Trommelverfahren, durch das die Teile beschichtet werden, außerdem wird der Stahltrommel zu einem bestimmten Prozentsatz etwas Puder hinzugegeben.

Die Trommel läuft ca. 10 – 15 Minuten, wodurch eine gleichmäßige Verteilung des Puders auf den Teilen gewährleistet ist. Während des Trommelns beginnt das Festschmierstoffpulver auf den Flächen dieser Teile zu haften. Nach Abschluß der Beschichtung können die Teile ohne weiteren Zusatz von Schmierstoffen kalt geschmiedet werden.

Das beste Beispiel für den Gebrauch von Molybdendisulfid- Pulver (MoS2) im Trommelprozess ist die Beschichtung von Geschoßhülsen. Dadurch reduziert sich die Reibung und folglich auch der Verschleiß im Rohrlauf von Schusswaffen.

 

SETRALIT® NFU/31-2

Category: Setralit Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:04

ist ein Naturfaserzellstoff auf der Basis von Hanf, der ursprünglich entwickelt wurde, um als Prozess- und Verstärkungsfaser in Reib-Belägen zu dienen und Asbest, Aramid und andere Fasermaterialien zu ersetzen. Setralit® NfU/31-2 kann auch als Verstärkungselement in Komposit-Materialien wie Zement (Gießbeton) oder Polymeren (faserverstärkte Kunststoffe) verwendet werden.

 

 

Mittelwert

Umfang

Dichte (g/cm³)

1,35

1,25-1,45

Durchschnittliche Faserlänge

0,85

0,70-1,00

Kanadische Norm (ml)

630

580-680

Spezifische Oberfläche BET (m²/g)*

7,0

6,6-7,4

Hauptvolumen (ml/100g)

3.250

2.500-4.000

Stanzvolumen (ml/100g)

1.200

800-1.600

Feuchtigkeitsgehalt (%)

4,0

2,8-5,8

Aschegehalt (%)**

1,3

0,8-1,8

Anzahl der Fibrillen (%)***

25

10-50

* Neuberechnung durch Messungen der Gasdurchlässigkeit (Blaine-Methode)

** Bestimmt durch thermische, gravimetrische Analysen (Luft, 700 °C, 20 °C pro Minute)

*** „Fibrillen“ sind Faser-Strukturen mit einem Durchmesser von weniger als 1/3 der Ausgangsfaser

 

SETRALIT®

Category: Setralit
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 06:03

Setralit® ist die perfekte Synthese aus Natur und Technik. Technik, die dem Menschen dient, ohne Schädigung von Natur und Umwelt.

Hier setzt ECCO an: nach intensiver Forschung stehen eine Vielzahl verschiedenartiger Fasern aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen zur Verfügung. Die Fasern sind toxikologisch völlig unbedenklich. Sie ersetzen umweltbelastende Fasern, wie Asbest, Glas- und andere synthetische Fasern ohne qualitative Einbußen. Einsatzgebiete für diese natürlichen und ungefährlichen Rohstoffe sind: Brems- und Kupplungsbeläge, Kunststoffe, Bitumen, bautechnische Produkte, Vliese etc.
 

Setralit® - Fasern werden aus Flachs, Hanf, Kenaf, Sisal, Nesseln und anderen Pflanzen gewonnen. Mit Hilfe des patentierten Ultraschallverfahrens und einer Reihe von Veredelungsschritten wird aus der Naturfaser eine hoch leistungsfähige Industriefaser. Dadurch bietet ECCO Entwicklungsländern die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Mittel, sich umweltschonend in neue Technologien zu integrieren.

 
Setralit® : Technik für den Menschen – im Einklang mit der Natur

Produkte

Category: Produkte
Erstellt am Mittwoch, 23. April 2014 05:56

SETRALIT®

Setralit® ist die perfekte Synthese aus Natur und Technik.


Nach intensiver Forschung stehen eine Vielzahl verschiedenartiger Fasern aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen zur Verfügung. Die Fasern sind toxikologisch völlig unbedenklich. Sie ersetzen Fasern, wie Asbest, Glas- und andere Synthesefasern, ohne qualitative Einbußen.

MIPO®

Die Alternative für reines MoS2 (Molybdändisulfid)


MIPO® sind Mischpulver (Mixed Powder), die speziell als Additiv für Reibbeläge, Schmierfette, Schmierpasten, Suspensionen sowie selbstschmierende Kunststoffe eingesetzt werden. Ihre Aufgabe ist, das Auftreten störender Begleiterscheinungen (wie z.B. Fading, Rubbeln, Geräuschentwicklung)  beim Einsatz des Endproduktes zu unterbinden und generell dessen tribologische  Eigenschaften zu verbessern. MIPOs  variieren in der Zusammensetzung je nach  Anwendungsfall und der von unserem Kunden  eingesetzten  Grundrezeptur.
 
MoS2

reine MoS2 Pulver (Molybdändisulfid)


Molybdändisulfid (MoS2) ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzter Festschmierstoff zur Reduzierung des Reibwertes und Verschleiß.
 

Setral®

Setral® (Tochtergesellschaft der ECCO) Schmierstoffe


Als innovativer Hersteller von Schmierstoffen unterstützt die Setral - Gesellschaft für Hochleistungsschmierstoffe seine Kunden dabei, über den Einsatz hochwertiger Lösungen nachhaltig Mehrwert zu generieren.

Übersicht Setralit

Category: SETRALIT® - Naturfasern
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 16:19

Warum Setralit-Fasern?

Was ist Setralit?

SETRALIT® ist der Markenname einer industriell nutzbaren pflanzlichen Faser. Sie wurde durch mechanische und/oder chemische Behandlung veredelt und ist für hochwertigen technische Anwendungen geeignet.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Typen von SETRALIT®, die – je nach Einsatzzweck – aus unterschiedlichen Rohstoffen und durch unterschiedliche Veredlungsmethoden (= Setralitverfahren) gewonnen werden.

Das Ausgangsmaterial (der Rohstoff) ist vielfältig. Alle Pflanzenfasern kommen prinzipiell für die Veredlung in Frage. Bevorzugt werden die Bastfasern von Einjahrespflanzen (v.a. Flachs und Hanf, daneben Jute, Kenaf u.a.) verarbeitet, aber auch Fasern wie Baumwolle, Sisal, Ramie, Nessel, Abaca, Curaua, Kokos u.a. sind geeignet. Auch die nichtfaserigen Bestandteile von Faserpflanzen (sog. Scheben) können mit Hilfe geeigneter Setralitverfahren veredelt werden.

Somit ist SETRALIT® eine technische Naturfaser auf Basis "Nachwachsender Rohstoffe".

Welche Eigenschaften hat Setralit?

SETRALIT® verbindet die positiven Eigenschaften einer natürlicher Zellulose-Faser mit denen einer synthetischen Industriefaser. Diese sind u.a.:

a) im Vergleich zu konventionellen Naturfasern:

- hohe Reinheit: Verunreinigungen (Staub, Mikroorganismen) und pflanzliche
  Begleitstoffe - sind ganz oder weitgehend entfernt,
- höhere Temperaturbeständigkeit,
- geeignet für Kunststoff-Verbundwerkstoffe (z.B. Spritzguss),
- maßgeschneiderte und konstante Qualität,
- vielseitiger einsetzbar.

b) im Vergleich zu Chemiefasern:

- rasche und hohe Wasseraufnahme, gutes Saugvermögen,
- sehr geringe elektrostatische Aufladung,
- laugenbeständig, autoklavierbar,
- biologisch abbaubar,
- sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

SETRALIT® ist also eine Hightech-Biofaser, die das technische Potenzial jedoch nicht die Schwächen einer synthetischen Faser hat.

Wie wird Setralit hergestellt?

SETRALIT® wird in zwei Stufen hergestellt:

1. Faseraufschluss mit Ultraschall: Dieses Verfahren wurde speziell für Pflanzenfasern entwickelt und kann je nach Ausgangsmaterial und Verwendungszweck variiert werden.

2. In einem weiteren Veredlungschritt wird die gereinigte SETRALIT®-Faser je nach Endanwendung geschnitten, gemahlen, fibrilliert oder anderweitig weiterbehandelt.

Unter „Setralitverfahren“ versteht man die Kombination beider Behandlungsstufen. Sowohl das Ultraschallverfahren als auch Stufe 2 sind patentrechtlich geschützt (Stoff, Methode und Vorrichtung).

Wofür wird Setralit gebraucht?

SETRALIT® ist ein Rohmaterial für industrielle Fertigungen und vielseitig einsetzbar. In technisch anspruchsvollen Anwendungen (z.B. Reibbeläge) können teure Synthesefasern (z.B. Aramide) ersetzt werden.

Es kann entweder zu einem Faserverbundwerkstoff (Halbzeug, Compound) oder direkt in Endprodukten (faserverstärkte Baustoffe, Dichtungen, Vliese u.a.) verarbeitet werden.

Einsatzbereiche für SETRALIT®-Fasern sind:

Bausektor: Putz, Trockenmörtel, Faserzement, Beton, Porenbeton, Gips, Estrich, Kalksandstein, Gipskarton, Dämmstoffe, Dämmplatten, Dispersionsfarben.

Kunststoffe: Faser-Matrix-Halbzeug, Prepreg, SMC, BMC, Spritzguss, Formteile, faserverstärkte Kunststoffe, insbesondere Biopolymere.

Textilien: Bekleidung, Heimtextilien, Industrietextilien, Geotextilien, Filter, Spunlace Vliese, Medizin- und Hygieneartikel.

Chemische Industrie: Reibbeläge, Dichtungen, Filtriermittel, Füllstoffe, Thixotropiermittel, Bitumen, Gummi, Poliermittel, Kitte, Spachtel, Kleber.

Papier: Technische Papiere, Kartonagen, Spezialpapiere.

Sonstige Anwendungen (speziell für Scheben und andere Nebenprodukte): Tierstreu, Schüttgüter, Tierfutter (Pektin u.a.), Biogas, Energiegewinnung.

Faserlänge der technischen SETRALIT® - Fasern und generelle Anwendungsrichtung stehen in folgendem Zusammenhang... mehr

Was wird durch Setralit ersetzt?

SETRALIT® ist eine ökologisch und ökonomisch interessante Alternative zu Synthesefasern und zu konventionellen Naturfasern. Viele Anwendungsbereiche, in denen früher Asbest eingesetzt wurde, können mit SETRALIT® abgedeckt werden. SETRALIT® ist also auch Asbestersatz.

Dabei kann SETRALIT® sowohl mit herkömmlich gewonnenen Naturfasern als auch mit hochwertigen Synthesefasern, wie z.B. Para-Aramiden, konkurrieren. Gegenüber konventionellen Naturfasern sind die hohe Reinheit, gleichmäßigere Qualität und höhere thermische Belastbarkeit anzumerken, gegenüber hochwertigen Synthesefasern die größere Umweltfreundlichkeit in Herstellung und Gebrauch sowie das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Markt für Faser aus nachwachsenden Rohstoffen wächst stark. Langfristiges Ziel  von ECCO ist, den Ersatz von herkömmlichen Mineral- und synthetischen Fasern durch antitoxische Pflanzenfasern in der Industrie voranzutreiben, ohne dabei Kompromisse bei Leistungsfähigkeit oder Qualität der Fasern machen zu müssen.

Laut nova-Institut, Hürth, bestehen in Zukunft zur verstärkten stofflichen Nutzung von Agrarrohstoffen keine Alternativen. Dabei bilden Biowerkstoffe, z.B. biologisch abbaubare und dauerhafte Biokunststoffe, naturfaserverstärkte (Bio-)Kunststoffe (NFK) und Wood-Plastic-Composites (WPC), eine besonders interessante neue Werkstoffgruppe. Die SETRALIT®-Faser eignet sich hervorragend zur Verstärkung solcher Biokunststoffe, da sie hohe Leistungsfähigkeit mit ökologischen Vorteilen verbindet.

Wo und wie schnell bekommt man Setralit?  

Unsere fibrillierte Standard-SETRALIT® -Faser, Type NfU/31-2, können Sie jederzeit über das Kontaktformular oder per Fax bestellen. Weitere Infos und kostenfreie Muster (bis 1 kg) stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lieferzeiten ab Bestellung:

- bis   1 Tonne:     2 Wochen,
- bis   5 Tonnen:   3 Wochen,
- bis 10 Tonnen:   4 Wochen,
- bis 20 Tonnen:   6 Wochen,
- größere Mengen auf Anfrage.

Folgende Gebinde können geliefert werden:

a) Ballen, 1,00 x 0,50 x ca.0,90 m, Raumdichte ~0,24 kg/l: ca. 120 kg;
b) Lockerfaser in Plastiksäcken, Raumdichte ~0,05 kg/l: 5, 10 und 20 kg;
c) Lockerfaser in BigBags 0,90 x 0,85 x 1,00 m mit Inlier, Raumdichte ~0,05-0,08 kg/l: 40, 50 und 60 kg.

Warum Setralit (Fazit)?

Wachsender Markt für Hightech-Naturfaserprodukte

- Austausch von synthetischen Fasern
- neue Märkte / neue Anwendungen

Zugriff auf innovative und patentierte Technologien

- größere Gewinnmargen
- verminderte Herstellkosten
- geringes Investitionsvolumen
- erneuerbare Rohstoffe / weltweit verfügbar

Zunehmender politischer Druck

- Produkte und Herstellung sind umweltfreundlich
- CO2-neutral / nicht klimaschädlich  

Was ist Setralit?

Category: SETRALIT® - Naturfasern
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 16:18

SETRALIT® ist der Markenname einer industriell nutzbaren pflanzlichen Faser. Sie wurde durch mechanische und/oder chemische Behandlung veredelt und ist für hochwertigen technische Anwendungen geeignet.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Typen von SETRALIT®, die – je nach Einsatzzweck – aus unterschiedlichen Rohstoffen und durch unterschiedliche Veredlungsmethoden (= Setralitverfahren) gewonnen werden.

Das Ausgangsmaterial (der Rohstoff) ist vielfältig. Alle Pflanzenfasern kommen prinzipiell für die Veredlung in Frage. Bevorzugt werden die Bastfasern von Einjahrespflanzen (v.a. Flachs und Hanf, daneben Jute, Kenaf u.a.) verarbeitet, aber auch Fasern wie Baumwolle, Sisal, Ramie, Nessel, Abaca, Curaua, Kokos u.a. sind geeignet. Auch die nichtfaserigen Bestandteile von Faserpflanzen (sog. Scheben) können mit Hilfe geeigneter Setralitverfahren veredelt werden.

Somit ist SETRALIT® eine technische Naturfaser auf Basis "Nachwachsender Rohstoffe".

Wofür wird Setralit gebraucht?

Category: SETRALIT® - Naturfasern
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 14:14
SETRALIT® ist ein Rohmaterial für industrielle Fertigungen und vielseitig einsetzbar. In technisch anspruchsvollen Anwendungen (z.B. Reibbeläge) können teure Synthesefasern (z.B. Aramide) ersetzt werden.

 

Es kann entweder zu einem Faserverbundwerkstoff (Halbzeug, Compound) oder direkt in Endprodukten (faserverstärkte Baustoffe, Dichtungen, Vliese u.a.) verarbeitet werden.


Einsatzbereiche für SETRALIT®-Fasern sind:

Bausektor: Putz, Trockenmörtel, Faserzement, Beton, Porenbeton, Gips, Estrich, Kalksandstein, Gipskarton, Dämmstoffe, Dämmplatten, Dispersionsfarben.

Kunststoffe: Faser-Matrix-Halbzeug, Prepreg, SMC, BMC, Spritzguss, Formteile, faserverstärkte Kunststoffe, insbesondere Biopolymere.

Textilien: Bekleidung, Heimtextilien, Industrietextilien, Geotextilien, Filter, Spunlace Vliese, Medizin- und Hygieneartikel.

Chemische Industrie: Reibbeläge, Dichtungen, Filtriermittel, Füllstoffe, Thixotropiermittel, Bitumen, Gummi, Poliermittel, Kitte, Spachtel, Kleber.

Papier: Technische Papiere, Kartonagen, Spezialpapiere.

Sonstige Anwendungen (speziell für Scheben und andere Nebenprodukte): Tierstreu, Schüttgüter, Tierfutter (Pektin u.a.), Biogas, Energiegewinnung.

Faserlänge der technischen
SETRALIT® - Fasern und generelle Anwendungsrichtung stehen in folgendem Zusammenhang... mehr

Wie wird Setralit hergestellt?

Category: SETRALIT® - Naturfasern
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 14:13

SETRALIT® wird in zwei Stufen hergestellt:

1. Faseraufschluss mit Ultraschall: Dieses Verfahren wurde speziell für Pflanzenfasern entwickelt und kann je nach Ausgangsmaterial und Verwendungszweck variiert werden.

2. In einem weiteren Veredlungschritt wird die gereinigte SETRALIT®-Faser je nach Endanwendung geschnitten, gemahlen, fibrilliert oder anderweitig weiterbehandelt.

Unter „Setralitverfahren“ versteht man die Kombination beider Behandlungsstufen. Sowohl das Ultraschallverfahren als auch Stufe 2 sind patentrechtlich geschützt (Stoff, Methode und Vorrichtung).

Welche Eigenschaften hat Setralit?

Category: SETRALIT® - Naturfasern
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 14:11

SETRALIT® verbindet die positiven Eigenschaften einer natürlicher Zellulose-Faser mit denen einer synthetischen Industriefaser. Diese sind u.a.:

a) im Vergleich zu konventionellen Naturfasern:

- hohe Reinheit: Verunreinigungen (Staub, Mikroorganismen) und pflanzliche
  Begleitstoffe sind ganz oder weitgehend entfernt,
- höhere Temperaturbeständigkeit,
- geeignet für Kunststoff-Verbundwerkstoffe (z.B. Spritzguss),
- maßgeschneiderte und konstante Qualität,
- vielseitiger einsetzbar.

b) im Vergleich zu Chemiefasern:

- rasche und hohe Wasseraufnahme, gutes Saugvermögen,
- sehr geringe elektrostatische Aufladung,
- laugenbeständig, autoklavierbar,
- biologisch abbaubar,
- sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

SETRALIT® ist also eine Hightech-Biofaser, die das technische Potenzial jedoch nicht die Schwächen einer synthetischen Faser hat.

Weltweite Präsenz

Category: Unternehmen
Erstellt am Dienstag, 22. April 2014 12:54

Erfolgreich in über 55 Ländern mit zufriedenen Kunden.

 

Welt

Powered by EasyTagCloud v2.6

Suche